Bitte warten

Cinque Terre… erleben und genießen - Italien / Ligurien

Busreise-Nummer: 2028911 merken
Italien | Ligurien | Monterosso, Rapallo, Portofino

Die unberührte Landschaft der Cinque Terre ist von seltener Schönheit. Fünf malerische, verträumte Dörfer an der ligurischen Küste. Farbige Häuser an steilen Hängen, kleine Plätze mit bunten Booten, Treppenwege, Torbögen - eine der eindrucksvollsten Landstriche der Welt.

5 Tage ab € 699,00

Buchen Sie Ihre Reise

Mi, 29. Mär. - So, 02. Apr. 2023 5 Tage/4 Übernachtungen
Termin online buchen ab € 699,00
Reise ab/bis Steiermark, Burgenland 3029: Schuch
Mi, 20. Sept. - So, 24. Sept. 2023 5 Tage/4 Übernachtungen
Termin online buchen ab € 759,00
Reise ab/bis Steiermark, Burgenland 3029: Schuch

Reiseprogramm

1. Tag: Erwartungsvoll erreichen Sie die Versilia-Küste und gelangen nach Chiavari, einen kleinen bezaubernden Ort, mit einem ganz speziellen Flair. Nutzen Sie die Zeit vor dem Abendessen, um einen Spaziergang entlang des Strandes zu machen.
2. Tag: Den heutigen Tag widmen Sie dem UNESCO-Weltkulturerbe Cinque Terre. Die kleinen bunten Ortschaften kleben wie Schwalbennester an den Felsnasen und sind nur über schmale Straßen oder zu Wasser erreichbar. Unbeschreibliche Fotomotive und Panoramen werden sich Ihnen an diesem Tag zeigen. Nach einem kurzen Aufenthalt in Manarola geht es mit der Bahn über Corniglia und Vernazza nach Monterosso, dem westlichsten Ort der Cinque Terre. Während Ihrer Rückreise mit dem Schiff über Portovenere nach La Spezia zeigt sich Ihnen diese Küste von ihrer schönsten Seite.
3. Tag: Entlang der schönen Küste gelangen Sie in das ehemalige Fischerdorf Sestri Levante. Lassen Sie sich vom romantischen Flair, den Geschäften, den Bars und den palmengesäumten Promenaden begeistern. Im Anschluss geht es nach Rapallo, dem berühmten Seebad der Belle Epoque. Von hier aus unternehmen Sie eine Schifffahrt in das mondäne Portofino mit seinen bunt gestrichenen Häusern und dem schönen Naturhafen. Viele namhafte Künstler haben diesen Ort auserkoren, um in diesem außergewöhnlichen Ambiente ihre Eindrücke darzustellen. Mit dem Schiff geht es retour nach Santa Margherita Ligure.
4. Tag: Am Vormittag besichtigen Sie bei einer Stadtführung Genua. Die bedeutende Hafenstadt hat einen beschaulichen alten Kern, die Piazza Vittorio Emanuele, und wunderschöne Geschäfte und einzigartige Brunnen prägen das Stadtbild. Nach der Besichtigung steht Ihnen der Nachmittag zu freien Verfügung, um auf eigene Faust durch die Gassen zu schlendern. Anschließend Rückfahrt nach Chiavari.
5. Tag: Heimreise nach faszinierenden Tagen zu Ihrer Einstiegsstelle.

Hotel & Zimmer

Dieses familiengeführte ***Hotel del Mare heißt Sie im Herzen von Chiavari, nur 200 m von der Strandpromenade entfernt, willkommen. Freuen Sie sich auf klimatisierte Zimmer mit kostenfreiem WLAN und auf ein Frühstück mit selbstgebackenem Brot. Jedes Zimmer ist mit Sat-TV und einem Safe ausgestattet. Das eigene Bad bietet Ihnen eine Dusche, einen Haartrockner und kostenfreie Pflegeprodukte.


Ausflugsziele

Üppige Vegetation, mildes Klima und Berge, die steil ins Meer abfallen: Das ist Ligurien, eine der kleinsten und schönsten Regionen Italiens. Ligurien ist die italienische Riviera, die sich von der französischen Grenze bis zur Toskana erstreckt. Einige der bekanntesten und beliebtesten Badeorte liegen auf diesem Küstenstrich. Es sind das Salz, die sengende Sonnenhitze, es sind die Sturmvögel und Algen, die der Wind mit sich bringt; es sind die Gewürzkräuter, die in der Gluthitze ihren Duft ausströmen. Dieses von vielen Dichtern beschriebene Ligurien ist ein Wechselspiel von Küste und Hinterland, trägen Wasserflächen, Steigungen und Gefällen, rauhen und lieblichen Hügeln zwischen Olivenbäumen, duftenden Basilikum und Thymian. Die Italiener nennen diesen Küstenstreifen, der sich zwischen Monte Carlo im Westen 340 Kilometer bis La Spezia spannt, "arcobaleno", Regenbogen. Tatsächlich ist Ligurien bei strahlendem Wetter ein Fest der Farben bis hin zum Regenbogen-Lila der Bouganivillea. Regen kennt dieses Gebiet weitaus weniger als die meisten anderen Regionen Italiens.

Die Cinque Terre (Bedeutung im Deutschen "Fünf Dörfer") wird ein ca. zwölf Kilometer langer Küstenstreifen der Italienischen Riviera nordwestlich von La Spezia in der Region Ligurien bezeichnet. Entlang der steil abfallenden Küste reihen sich die fünf Dörfer Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore auf. Im Jahr 1997 wurde Cinque Terre zusammen mit Porto Venere zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
Monterosso

Mit rund 1700 Einwohnern ist Monterosso der größte Ort der Cinque Terre. Hier befinden sich die meisten Hotels, Restaurants und Geschäfte. Auch der einzige große Badestrand der Cinque Terre befindet sich in dieser Ortschaft. Enge Gassen – die sogenannten Carrugi – führen in das historische Zentrum wo man die gotische Pfarrkirche San Giovanni Battista und die, aus dem 17. Jh stammenden, Kirche San Francesco mit dem beiliegenden Kapuziner-Kloster findet.
Vernazza

Ein wunderschöner Ort - alleine durch die Lage auf einer kleinen Halbinsel begeistern der Felsenhintergrund und die kleine Piazza am Meer alle Vorbeikommenden. Über das Dorf herrscht das Castello Doria, eine Burg mit einem beeindruckenden Aussichtsturm.



Corniglia

Corniglia ist unter den Cinque-Terre-Dörfern etwas Besonders: Es liegt nicht direkt am Meer, sondern auf einem Felsen achtzig Meter über dem Wasser. Das gibt dem Ort einen besonderen Reiz. Nirgendwo in den anderen Ortschaften genießt man eine solche Aussicht über die Küste. Durch viele Stufen ist der Ort mit dem Meer verbunden.
Manarola

Mit viel Geschick wurde jeder Meter des schmalen Tals ausgenutz, um die bunten Häuser in aberwitzigen Verschachtelungen über- und nebeneinander zu setzen. Treppengassen führen von der Hauptstraße links und rechts die Hänge hinauf.

Von Manarola führt die ca. 1,5 km lange VIA DELL’AMORE, der bekannteste Wanderweg der Cinque Terre, nach Riomaggiore. Der Weg ist gut befestigt und hat fast durchwegs ein Geländer, in ca. einer halben Stunde kann man ihn bequem begehen. Er führt immer am Meer entlang, unterwegs laden kleine Bänke zum Verweilen ein. Ein Teil des Weges führt durch einen Tunnel mit seitlichen Durchbrüchen.

Achtung: Der Weg musste zwischenzeitlich für längere Zeit geschlossen bleiben.
Riomaggiore

Die etwas breitere Hauptstraße führt Sie vorbei an mehrstöckigen Gebäuden ans Meer. Der Hafen gibt das eindrückliche Bild sich auftürmender, gegeneinander verschiebender, emporwachsender Hausfassaden - in allen möglichen Farbtönen wie rot, orange, gelb, violett,....

Städte

Monterosso al Mare ist ein italienisches Fischerdorf an der ligurischen Küste. Es ist mit 1479 Einwohnern der größte Ort der Cinque Terre und Teil des gleichnamigen Nationalparks an der ligurischen Küste (Riviera di Levante) zwischen La Spezia und Sestri Levante. Monterosso ist das nördlichste der fünf Dörfer, die alle an einem rund 12 km langen Küstenstreifen liegen. Bei einem Unwetter im Oktober 2011 hatte der Ort unter schweren Verwüstungen durch Überschwemmungen zu leiden. Monterosso erstreckt sich über ca. 1,5 Kilometer und ist zweigeteilt: die kleine Altstadt ist vom neueren Viertel Fegina durch einen ins Meer ragenden Felsen getrennt, auf dem sich der markante Wachtturm Torre Aurora aus dem 16. Jahrhundert erhebt. Durch den Felsen führt ein ca. 100 m langer Fußgängertunnel.Aufgrund seiner Lage zwischen steilen Hängen, an denen Oliven und Wein angebaut werden, sind die Strände des Dorfes recht klein, doch die Cinque Terre werden sowohl von Italienern als auch von ausländischen Tagestouristen (insbesondere Amerikanern) gerne zum Wandern und Baden besucht. Wanderwege führen zum benachbarten Vernazza, den Hang hinauf nach Soviore oder zumkapähnlichen Punta Mesco und weiter nach Levanto. Eine Besonderheit des Dorfes ist der Gigante, eine aus dem Felsen gehauene Steinfigur, die früher eine Tanzterrasse hielt und 1966 bei einer Sturmflut teilweise beschädigt wurde.

Rapallo ist eine italienische Stadt in der Region Ligurien in der Metropolitanstadt Genua mit 29.796 Einwohnern.

Die Stadt ist der größte Badeort an der Riviera di Levante und liegt etwa 33 Kilometer südöstlich von Genua.

1911 im heutigen Stadtviertel Sant'Anna entdecktes altes Grab lässt darauf schließen, dass Rapallo um 700 v. Chr. erstmals besiedelt wurde. Die Ausstattung des Grabes bestärkt die Vermutung, dass Rapallo eine etruskische Gründung ist.

Am 8. September 1494 stürmte die Armee Karls VIII. unter der Führung von Ludwig von Orléans Rapallo und metzelte sämtliche Einwohner der Stadt, einschließlich der Frauen und Kinder, nieder. Das Massaker war die Vergeltung für Rapallos Versuch, mithilfe der drei Tage zuvor im Hafen von Genua gelandeten 5000 aragonesischen Soldaten die Truppen Karls VIII. auf ihrem Marsch nach Neapel aufzuhalten. Am 2. Mai 1495 eroberte ein genuesischer Flottenverband unter Francesco Spinola die französischen Kriegsschiffe im Hafen von Rapallo und befreite die Stadt anschließend. Dabei geriet der französische Befehlshaber, de Miolans, in Gefangenschaft

Portofino ist eine italienische Gemeinde mit 420 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) östlich von Genua in Ligurien. Ihr Territorium ist mit zwei Quadratkilometern das kleinste in der Metropolitanstadt Genua.

Schon die Phönizier wussten, dass die kleine Bucht von Portofino der sicherste, natürliche Ankerplatz der ligurischen Küste ist. Die Römer, deren Schiffe von hier nach Gallien in See stachen, nannten den Ort Portus Delphini, Delphinhafen. Jahrhundertelang waren hier die Fischer unter sich, bauten rund um den Hafen, eine Reihe schmaler, hoher Häuser, mit Pastellfarben bemalt. Diese malerische Kulisse des ehemaligen Fischerdorfs hat sich Portofino aber nur äußerlich bewahrt. Seit den Fünfziger Jahren ist es ein Tummelplatz des internationalen Jetsets und Geldadels und daher ein extrem kostspieliges Pflaster. Im kleinen Hafen kann man oft teure Millionärs-Yachten bewundern.

Downloads

Inkludierte Leistungen

  • Fahrt im Reisebus inkl. Basisservice
  • 4 x Nächtigung im ***Hotel Stella del Mare inkl. Halbpension
  • 1 x Ganztagesausflug Cinque Terre
  • 1 x Bahnfahrt Manarola – Vernazza – Monterosso
  • 1 x Bootsfahrt Monterosso – Portovenere – La Spezia
  • 1 x Ganztagesausflug Sestri Levante, Rapallo und Portofino
  • 1 x Bootsfahrt Rapallo – Portofino - Rapallo
  • 1 x Stadtführung Genua
  • örtliche Reiseleitung

Nicht inkludierte Leistungen

Event. weitere Eintritte
Ortstaxe

Highlights

  • Erlebnis & Kulturreise
  • 100% Durchführungsgarantie
  • Top Angebote

Diese Reisen könnten auch interessant sein...

5 Tage
ab
€ 699,00
Button Durchfuehrungsgarantiet blau web 170px Button TopAngebot 97 30 0 0
Italien, Monterosso, Rapallo, Portofino Cinque Terre… erleben und genießen Mi, 29.03.2023 - So, 02.04.2023
( 5 Tage | 4 Nächte | 50 Treuepunkte )

Mi, 20.09.2023 - So, 24.09.2023
( 5 Tage | 4 Nächte | 50 Treuepunkte )