Rom von seiner schönsten Seite in der Karwoche - Busreise Italien / Latium

Unter den großen berühmten Städten, die man einmal im Leben gesehen haben sollte, steht Rom, die "Ewige Stadt", an einem der vordersten Plätze. Angesichts der ungeheuren Fülle an Sehenswürdigkeiten und ihrer Geschichte verlangt diese Stadt geradezu nach einem Besuch. Schließlich war sie lange Zeit der Mittelpunkt eines der größten Imperien der Weltgeschichte. Rom ist eine Stadt, für die die Bedeutung "Geschichte schreiben" tatsächlich zutrifft. Das Imperium des alten Rom ist zwar Vergangenheit, doch bis heute ist diese Stadt - als Sitz des Papstes und damit als Mittelpunkt des Christentums - eine Weltmetropole. Antike Monumente, hunderte von Kirchen und wie Theaterkulissen aufgestellte Renaissance-Paläste, barocke Brunnen und Obelisken zieren die Plätze. "Roma non basta una vita" - "Ein Leben reicht nicht aus, um Rom komplett kennenzulernen", bringt es der Titel eines Buches von Silvio Negro treffend auf den Punkt. - Es ist überwältigend schön und aufregend, auf so engem Raum durch 3000 Jahre Geschichte zu spazieren.

Termine & Preise wählen

Pro Person1.395,00
Einzelzimmerzuschlag: € 220,00
Sie sammeln: 50 Treuepunkte
Pro Person1.395,00
Einzelzimmerzuschlag: € 220,00
Sie sammeln: 50 Treuepunkte

Reiseprogramm:

1. TAG: "Buongiorno!", nehmen Sie in unserem Bordrestaurant Platz, um das Gold-Frühstück bei unserer Anreise zu genießen. Die Reise führt über das Kanaltal, vorbei an Venedig und Florenz, in die sogenannte Ewige Stadt, nach Rom. Nützen Sie die Zeit vor dem Abendessen für einen gemütlichen Spaziergang oder einem Einkehrschwung in einem der unzähligen Lokale, die sich in naher Umgebung rund um das Hotel befinden.
2. TAG: Nach dem Frühstück ist es ein ganz besonderes Erlebnis, am Palmsonntag an der Papstmesse am Petersplatz teilzunehmen. Papst Franziskus zelebriert mit zehntausenden Gläubigen diesen unvergesslichen Gottesdienst. Nach einer erholsamen Mittagspause warten die weltbekannten Musei Vaticani, die Vatikanischen Museen, auf Sie. Diese beherbergen die päpstlichen Kunstsammlungen und befinden sich auf dem Territorium der Vatikanstadt. Die Sammlung ist eine der wichtigsten und größten der Welt und umfasst die Bereiche orientalische Altertümer, klassische Antike, etruskisch-italische Altertümer, frühchristliche und mittelalterliche Kunst, Kunst von der Renaissance bis ins 19. Jahrhundert, zeitgenössische Kunst und eine völkerkundliche Sammlung. Der wohl bekannteste Teil, der im Zuge eines Museumsbesuchs besichtigt werden kann, ist die Sixtinische Kapelle. Namensvater ist der Gründer der Kapelle, Papst Sixtus IV. Die beeindruckende Decke dieser Kapelle aus dem 15. Jahrhundert wurde von Michelangelo im 16. Jahrhundert gemalt und zeigt u. a. die Schöpfungsgeschichte und die Sintflut. Die Seitenwände sind ebenfalls wundervoll mit Motiven aus dem Leben Jesu verziert, u. a. von Ghirlandaio, Botticelli, Perugino und Pinturicchio. Abendessen im Hotel.
3. TAG: Der heutige Tag ist dem antiken Rom gewidmet. Sie spazieren vom Kapitol Richtung Forum Romanum, dem Ort, der über Jahrhunderte hinweg der Mittelpunkt der römischen Welt war. Sie lauschen dabei den interessanten Geschichten über das antike Rom, die ihr Reiseleiter zu erzählen hat. Vom Forum Romanum aus haben Sie einen fantastischen Blick auf den Palatin-Hügel. Es geht weiter Richtung Kolosseum, welches Sie nun von innen besichtigen werden. Das flavische Amphitheater wurde in den Jahren 69 - 96 n. Chr. erbaut. Die Arena hatte etwa die Größe eines heutigen Fußballfeldes. In 48 m Höhe waren vier Geschosse für die etwa 50.000 Zuschauer untergebracht. Die unterirdischen Gewölbe fassten die Käfige für die wilden Tiere. Die Gladiatorenkämpfe waren gigantische gesellschaftliche Ereignisse, die oft Tage und Wochen dauerten und ganze Scharen von Menschen aus allen Teilen des Reiches nach Rom führten.
4. TAG: Die Plätze Roms sind sicher mit die Hauptattraktion und Touristenmagneten der Stadt. Bei einem Rundgang sehen Sie die schönsten und wichtigsten Plätze. Bei der Gestaltung meist von der Renaissance geprägt, geht die Entstehung der Plätze oft bis auf die Antike zurück, wie z. B. der Kapitolsplatz auf dem gleichnamigen Hügel, einst religiöses Zentrum der antiken Stadt. Sein heutiges Aussehen hat der Platz Michelangelo zu verdanken, der diesen im 16. Jh. entwarf. Der wahrscheinlich eindrucksvollste Platz Roms ist die Piazza Navona mit ihrer einzigartigen barocken Architektur, deren Meisterwerke die monumentalen Brunnen sind, wie der Vierströmebrunnen im Zentrum des Platzes, von Bernini geschaffen und von einem Obelisken überragt. Auf der Piazza, die die Form des alten Stadions von Domitian bewahrt hat, treffen sich viele Maler, um sich ihrer Kunst zu widmen, ebenso reihen sich viele Cafés und Restaurants aneinander, die einen beträchtlichen Teil des Umfangs einnehmen. Die berühmte Piazza di Spagna, am Ende ihres eleganten Treppenaufstiegs von der Kirche 'Santa Trinità dei Monti' (dt. 'Heilige Dreifaltigkeit des Berges') überragt, hat sich den Ruf als romantischster Begegnungsort in Rom angeeignet. Im Frühling sind die einzelnen Stufen mit Blumen bedeckt. Als krönender Abschluss wartet der Besuch des Fontana di Trevi. Das barocke Bauwerk steht am Ende des Aquädukts Acqua Vergine, welches das antike Rom mit Wasser versorgt hat. Der Brunnen im Stadtteil Trevi ist nach dem Vorbild einer großen Bühne gebaut. Er ist 26 m hoch und 50 m breit. Ein Teil des Fontana di Trevi ist in die Fassade des Palastes Palazzo Poli integriert und hat die Form eines Triumphbogens. In seiner Mitte steht eine Statue des Meeresgottes Oceanus. Unbeschreibliche Schönheiten und einzigartige Momente füllen diesen Tag - und da darf auch kleiner Imbiss zu Mittag in einem typisch italienischen Restaurant natürlich nicht fehlen.
5. TAG: Mit einer ungemeinen Fülle von Impressionen, Eindrücken und Erlebnissen der besonderen Art in Ihrem gedanklichen Reisegepäck treten Sie heute die Heimreise an.

 

Hinweis: 
Es wird empfohlen, eine Reiseversicherung abzuschließen
Die Hotel-Klassifizierung entspricht der jeweiligen Landeskategorie

Inkludierte Leistungen:

  • Fahrt im bus dich weg! Gold-Bistrobus
  • Bord-Service für höchsten Genuss während der gesamten Reise
  • Gold-Frühstück im Bordrestaurant am Anreisetag
  • 4 x Halbpension im ****Hotel Abitart in Rom inkl. Frühstücksbuffet und 4-Gang-Abendessen mit Menüwahl
  • 1 x Karten zur Papstmesse am Palmsonntag
  • 1 x Eintritt & Führung Vatikanische Museen inkl. Kopfhörer
  • 1 x Stadtführung antikes Rom
  • 1 x Eintritt Kolosseum
  • 1 x Eintritt Forum Romanum
  • 1 x Eintritt Palatin
  • 1 x Stadtführung schönste Plätze und Brunnen in Rom
  • 1 x Mittagsimbiss in einem Restaurant exkl. Getränke
  • Headsets
  • Kurtaxe

Nicht Inkl. Leistungen:

Evtl. weitere Eintritte

Ausflugsziele

Rom
Italien

Städte

Rom

Länder

Italien

Allgemeines:

Stornobedingungen

Hotelbeschreibung

****Hotel Abitart

Das ****Hotel Abitart in Rom ist das Boutique Art Hotel der Hauptstadt, eine vornehme Würdigung der Energie der zeitgenössischen Kunst und zur gleichen Zeit bewohnbares Haus für Reisende, die die Welt mit anderen Augen sehen, und für Künstler, die nach Inspiration suchen. Mit seinem unangebrachten, industriellen Umriss, der vom Grün umrahmt wird, konnte das Hotel Abitart nur hier, zwischen den Stadtvierteln Ostiense und Testaccio, entstehen. Das ist das wahre Herz des alten Roms, die lebendige Schmiede der aktuellsten, kreativen Tendenzen. Erwarten Sie kein gewöhnliches Design-Hotel in Rom. Dieses ist keine Museumskunst, sondern lebendige, gemütliche und familiäre Kunst. Eine Kunst, neben der man Zeitung liest, einen Aperitif einnimmt oder mit den liebsten Freunden zu Abend isst, als ob es das Natürlichste der Welt sei. Hotel und Restaurant ist hier in Einklang mit Kunst und Modernität. Jedes der eleganten Zimmer im Hotel Abitart ist individuell, in einem besonderen Kunststil eingerichtet. Alle Zimmer verfügen über Sat-TV und kostenfreies WLAN.


Tel.:

Reisebilder nach Italien / Latium